3. Blitz-Marathon in Rheinland-Pfalz April 2015

Bereits zum dritten Mal findet der Bundesweite  Blitzmarathon

statt, in diesem Jahr sogar Europaweit. Die Polizei kontrolliert dann wieder ob sich Autofahrer an Tempolimits halten. Die erste Bundesweite Aktion dieser Art fand im Oktober 2013 statt.
Mit dem Motto: Wir wollen Leben retten startet die Polizei am 16. April 2015 zwischen 6 Uhr und 24 Uhr den ersten Blitz-Marathon unter Beteiligung anderer europäischer Länder. So soll vielen Menschen ins Bewusstsein gerufen werden, wie gefährlich zu schnelles Fahren ist.

Blitzmarathon 2015

Auch Rheinland-Pfalz 2015

nimmt am Blitzmarathon teil. Im Rahmen des bundesweiten 17. Stunden Blitzmarathons wird auch in Rheinland-Pfalz an etwa 300 Kontrollstellen die Geschwindigkeit kontrolliert. Einige Kontrollstellen werden im Kontrollzeitraum mehrmals und in verschiedenen Fahrtrichtungen eingerichtet.

Normalerweise sollte der Geschwindigkeits-Kontrolltag wie in den Vorjahren 24 Stunden dauern und am 17. April 2015 Morgens zu Ende gehen. Durch die anstehende Trauerfeier für die Opfer des Germanwings-Absturzes an diesem Tag im Kölner Dom, wurde die Aktion in Rheinland-Pfalz aber um rund sechs Stunden verkürzt und nur am 16. April stattfinden.

(B)Rennpunkte gesucht,

melden Sie Ihre Wunschmessstelle über das Internet!
Bevor die Orte für die Blitzerkontrollen feststehen, werden die Bürger in Rheinland-Pfalz eine Woche lang die Chance haben, selbst Kontrollstellen beim Ministerium anzugeben, von denen sie der Meinung sind, dass hier gerast werden würde.

Die Kontrollstellen werden einen Tag

vorab veröffentlicht bevor der europaweite Großeinsatz beginnt. Dann werden wieder sämtliche Messstellen vorab als Liste und Karte im Internet veröffentlicht. Link zur Homepage  www.blitzmarathon.rlp.de/ mit Orts-und Straßenangaben ( ab dem 15. April ) .

Zur Sicherheit im Straßenverkehr sollte sich jeder Autofahrer sich an die vorgegebenen Geschwindigkeiten halten. Schnelles fahren macht zwar Spaß, aber man sollte es auch nur dort machen, wo es erlaubt ist. Mit PKW innerorts geschlossener Ortschaften mit 20 km/h zu schnell fahren, kostet so an die 35 € Bußgeld. Wer noch schneller fährt, das wird richtig teuer und meistens kommen noch einige Punkte dazu und möglicherweise der Entzug der Fahrerlaubnis.