Rundwanderweg um die Krombachtalsperre im Westerwald

Die Krombachtalsperre in Driedorf ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ausflugsziel. Im Sommer laden die beiden  ( Ponte Rosa ) Campingplätze und der Badesee, ein zum schwimmen, segeln und surfen. Im Frühjahr und Herbst sind die angrenzenden Wander- und Radwege ein riesiges beliebtes Freizeitangebot rund um die Krombachtalsperre.

 Besonders bekannt sind die wunderschönen Sonnenuntergänge an der Krombachtalsperre, wobei man den Tag in Ruhe ausklingen lassen kann. Aber auch im Winter ist die Krombachtalsperre im Westerwald einen Besuch wert. Ruhe und Erholung kehrt dann dort ein, und man kann auch im Winter,  bei einer schönen Rundwanderung dem hektischen Alltag zu entfliehen.

Die Krombachtalsperre ist leicht zu erreichen über die: BAB 45 bis Herborn-West, Abfahrt Driedorf, B255 Richtung Driedorf, ab Driedorf Beschilderung nach Mademühlen – Krombachtalsperre folgen.

Rundwanderweg um die Krombachtalsperre,

als Start und Ziel haben wir uns den kleinen idyllischen Ort Rehe an der Krombachtalsperre ausgesucht. Direkt beim alten historischen Rathaus sind Parkplätze vorhanden, Wegweiser zum Rundwanderweg sind dort angebracht. Es ist überwiegend der Wanderweg R 36 dem man folgen muss. Unterwegs sind immer kleine Wegweiser in Form eines grünen Wandersmanns  und einem Kreis wo drauf steht : Krombachtalsperre.

Anfangs geht es ein kleines Stück durch ein Wohngebiet und auf gut ausgebauten Strassen bis zum Wald, wo es dann nach links zum Campingplatz ” Ponte Rosa” geht. Wir wandern aber immer weiter geradeaus in den Wald hinein, bis zur Abzweigung der DLRG Station, die wir links liegen lassen und weiter geradeaus wandern.

Die DLRG Station

Nach erreichen des weiteren Campingplatzes, geht es über die  Hauptstraße und wir biegen nach ca. 1oo Metern wieder zum Campingplatz ein. Vor uns liegt dann die Krombachtalsperre, die man jetzt ganz überblicken kann. Wer mag kann eine Rast in der Pizzeria machen oder den Rundwanderweg weiter fortsetzen. Wir haben uns für eine Rast direkt auf einer Bank, am See entschieden. Weiter führt uns der Rundwanderweg um die Krombachtalsperre nach der Rast, dann auf einem breiten ausgedehnten Waldweg. Leider hat man fast bis zum Schluss keine Sicht mehr auf die Krombachtalsperre.

Dann ist es nicht mehr weit, eine kurze Rast noch mit Blick zum Naturschutzgebiet der Krombachtalsperre und wir laufen zu unserem Ausgangspunkt, dem Rathaus in Rehe zurück. Ein lohnender Abstecher ist das Cafe Windlück , dass direkt gegenüber dem Rathaus lieg. Selbst gebackener Kuchen in romantischer Atmosphäre runden diesen schönen Rundwanderweg ab.

Tourbeschaffenheit

  • Wandertag im September 2011
  • Sonne 100 %
  • Die Streckenlänge beträgt ca. 8,0 Km
  • Dauer so 2 Stunden je nach verweilen unterwegs
  • Der Rundwanderweg ist mit einer Markierung versehen

Fazit

Ein wirklich toller Rundwanderweg entlang der Krombachtalsperre, fast ohne jegliche Steigung mit wunderschöner Aussicht teilweise unterwegs auf die Krombachtalsperre.

 

Fotos ©Westerwaldblog

 

2 Gedanken zu „Rundwanderweg um die Krombachtalsperre im Westerwald

  1. Danke für die schönen Fotos!
    Als Westerwälder im Exil schau ich immer gern in Ihren tollen Blog. Und freu mich auf meinen nächsten Westerwaldausflug.

  2. Hallo,

    vielen Dank für ihren Besuch im ” Westerwald ” :-)…….Freut mich sehr das sie ein treuer Leser des Westerwaldblogs sind 🙂
    So sind sie wenigstens immer auf dem laufenden was im wunderschönen Westerwald los ist.

    Sonnige Grüße ins Exil 😉

Kommentare sind geschlossen.