Kraniche sie sind wieder da! Anflug des Glücks

Die Kraniche sind wieder da!

* Foto Pixabay

Ende Februar kehren die ersten Kraniche aus dem Süden zurück nach Deutschland. Mit lautem Trompeten aus der Höhe machen die großen, grauen Kraniche in Keilformation auf sich aufmerksam, die Kraniche werden auch Glücksvögel genannt. Während der Frühjahrsrast auf Wiesen und Weiden ernähren sie sich am liebsten von Saaten.Im Flug erreichen die Vögel eine Durchschnittsgeschwindigkeit zwischen 45 und 65 km in der Stunde.  Man erkennt die Kraniche  an ihrem markanten Trompetenruf,der Zug der Kraniche  im Frühjahr geht rascher und zielstrebiger voran als der durch wochenlange Rastperioden unterbrochene Zug im Herbst.

Anflug des Glücks

Anfang der Woche, gegen Mittag hörte ich ein lautes Gekreische draußen. Sofort dachte ich an Kraniche, aber eigentlich wären die doch noch gar nicht da, ist doch noch zu kalt dachte ich noch. Und plötzlich hörte ich die Kraniche. Ich lauschte, lief vors Haus und da sah ich sie! Ein großer Schwarm, wie im Film bei Hitchcock sah es am Himmel aus, sie kreisten mehrmals wie zum Gruß,aber nicht zügig, sondern eher sich Zeit lassend, oft kreisend, ganz gemütlich. So schnell es ging holte ich meine Kamera, aber die Kraniche waren so schnell weg, wie sie gekommen sind. Ich habe sie dann nur noch aus der Ferne erwischt, so sah der Himmel bei mir heute Mittag aus.

Nun sind wieder die ersten Kraniche aus dem Süden eingetroffen. Die Zeichen der Natur stehen endlich auf Frühling und lässt auf längere und sonnige Tage hoffen. Ich bin froh, dass ich auf der Route wohne, die sie nehmen. Ein immer wieder aufs neue, schönes Schauspiel! Tierliebhaber dieser Vögel und Fotografen haben ihre helle Freude daran.

Quellen und Verweise

Nachfolgend findet ihr alle für den Artikel relevanten Quellen und sonstige Verweise, Bildquellen und thematisch zum Artikel passende Verweise zu anderen Artikeln und Seiten.

Kraniche Wikipedia

Foto Westerwaldblog; * Gemeinfreies Foto von Pixabay