Gondel Station am Rhein Ufer

Festung Ehrenbreitstein Koblenz -Saisonstart 2012

Am Wochenende 31. März/1. April 2012 wird die Festung Ehrenbreitstein offiziell die Saison 2012 eröffnen. Bei einem Pressegespräch in Koblenz haben Kulturstaatssekretär Walter Schumacher für das Land Rheinland-Pfalz und Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig über Neuerungen und Wissenswertes auf dem Festungsplateau informiert.

Festung Ehrenbreitstein

 

„Die Besucherinnen und Besucher von nah und fern, aus dem Land und aus allen Teilen der Welt werden auf dem Ehrenbreitstein ein ganzheitliches Kultur- und Erlebniszentrum vorfinden, das nicht nur das kulturelle Erbe dieses besonderen Ortes vermittelt, sondern auch einen Ort für Genuss, Naturverbundenheit und Lebensfreude darstellt“, unterstrichen Schumacher und Hofmann-Göttig bei der Presseparty zur Vorstellung der Aktionen „Saisonstart Festung Ehrenbreitstein“, „Koblenzer Gartenkultur – Saisonstart 2012“ und „Koblenz blüht“, die in diesem Jahr viel Leben auf das ehemalige Bundesgartenschau-Gelände bringen werden.
Vielfältig wie die festen Ausstellungs- und Präsentationsbereiche ist auch das Veranstaltungsangebot. Konzerte nahezu aller Genres, Shows, Vorträge, Workshops, Leinwandübertragungen und Kino zeigen, was in und um die Festung Ehrenbreitstein alles möglich ist. Ein neues Gastronomiekonzept für die Festung hat das Koblenzer Café Hahn entwickelt.
Für Kulturstaatssekretär Walter Schumacher ist es eindeutig: “Was 2011 mit der BUGA begann, wird in diesem Jahr konsequent fortgeführt. Hier findet sich – auch durch die Unterstützung des Landes – Kultur in all ihren Facetten, umrahmt von einem einmaligen Ambiente und mit einem wunderbaren Veranstaltungsangebot für alle Generationen. Die Seilbahn Koblenz wird ihren Teil dazu beitragen, dass viele Besucherinnen und Besucher den Weg auf die Festung Ehrenbreitstein finden.“

„Die Festung Ehrenbreitstein ist nicht nur für die ortsnahen Bürger, sondern auch für die Touristen eines der Highlights beim Besuch unserer Stadt. Ich bin überzeugt, dass wir den Rückenwind der Bundesgartenschau mitnehmen können, und uns auch in diesem Jahr als ausgezeichnete Gastgeber präsentieren werden“, sagt der Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig.

Der Generaldirektor der GDKE Rheinland-Pfalz, Thomas Metz, freut sich: „Mit vielen Partnern aus der Region ist es uns gelungen, ein sehr breites und attraktives Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramm für die kommenden Monate zusammenzustellen. Ich bin mir sicher, dass die Bevölkerung dieses mit Begeisterung aufnehmen wird. Auch nach der Bundesgartenschau bleibt der Besuch der Festung ein besonderes Erlebnis und attraktiver Anlaufpunkt für Kultur- und Naturfreunde.“

Quelle : Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz – Wir machen Geschichte lebendig.

 

Kommentar verfassen