Rundwanderwege im Westerwald! Tipps zum wandern

Hallo liebe Wanderfreunde,

nun ist er da der Herbst, die ersten Blätter beginnen sich langsam zu verfärben und das erste Laub liegt bereits auf dem Boden. Jetzt kommt er so richtig in Fahrt : der Herbst und will uns bevor der Winter kommt noch mal so richtig verwöhnen. Ich wollte es ja nicht so ganz glauben und habe den Wetterbericht argwöhnisch beobachtet . Nun verspricht uns der Herbst einen Goldenen Oktober, milde Temperaturen bis in die nächste Woche hinein und ist prädestiniert zum wandern und um sich an den letzten Sonnenstrahlen dieses Spätherbstes zu erfreuen. Denn der Wetterbericht hat für die nächsten zwei Wochen schönen Sonnenschein gemeldet.

Das Wandern ist nicht nur des des Müllers Lust 😉 auch die Westerwälder sind gerne auf Schusters Rappen unterwegs 🙂

Der Herbst ist die Wanderzeit ja schlechthin , es wird noch stärker als im Frühjahr gewandert und ich möchte euch einige  Wandertipps geben, um den nächsten Ausflug in die Natur zu planen. Wandern kann man ja  immer und überall, nur ab und zu fehlt manchem die Idee, wo man wandern will.
Diese Routen- Rundwanderwege habe ich mal für Sie/Euch  ausgewählt, da dürfte für jeden etwas geeignetes dabei sein. Sie sind nicht anstrengend ( bis auf eine )und fast  für alle Altersgruppen geeignet.

  • Der beliebteste Rundwanderweg in der Kroppacher Schweiz  wurde über 3200 mal  aufgerufen ! Rundwanderweg entlang der Nister vom Kloster Marienstatt. Ein sehr schöner Wanderweg entlang der großen Nister, zu jeder Jahreszeit begehbar mit knapp 5 Km in einer guten Stunde machbar.
  • Rundwanderweg um den Dreifelder Weiher  1800 mal aufgerufen,  an der Westerwälder Seenplatte in wie der Name schon sagt, Dreifelden. Fast die Hälfte des Rundwanderweges bietet einen schönen Blick auf den Dreifelder Weiher. Alles eben, keine Steigung, über teils schmale Wege.
  • Der Rundwanderweg um den Wiesensee in der Nähe von Westerburg wurde 700 mal aufgerufen. Gerade bei Sonnenschein ist es ein toller Wanderweg, mit ein paar kleinen Ausnahmen führen die Wege nur durch die Sonne. Auch hier alle Wege eben, gut ausgebaute Teer-Schotterwege.
  • Dieser Rundwanderweg in der Kroppacher Schweiz in Ahlhausen  wurde 657 mal aufgerufen und  führt uns zum Weltende. Allerdings nicht für jedermann geeignet, da es teilweise steil bergauf geht, man etwas klettern muss und tritt sicher sein sollte.  Die Aussicht nach der Klettertour ist dann allerdings grandios. Bei gutem Wetter hat man eine gute Sicht über den Westerwald.
  • Der Rundwanderweg um die Krombachtalsperre im oberen Westerwald wurde 510 mal aufgerufen und bietet Erholung pur.Leider hat man nicht immer freie Sicht auf die Talsperre, der Wanderweg verläuft über Waldwege, Naturschutzgebiete und Teerwege.

 

Alle Rundwanderwege bin ich selber gelaufen, viele mehrmals und Fotos dabei gemacht. Mein absoluter Lieblingswanderweg ist entlang der Nister beim Kloster Marienstatt. Also runter vom Sofa und den Spätherbst beim wandern genießen. Viel Spaß dabei wünscht Euch der Westerwaldblog.