„Tatort Eifel“ ! Krimipreisverleihung ROLAND

Vom 11. bis 20. September 2015 wird wieder der rote Teppich in der Vulkaneifel für die Filmbranche und tausende von Krimifans ausgerollt. Auch der Krimipreis ROLAND wird in diesem Jahr wieder verliehen. Er geht an die bislang vier Kino-Verfilmungen der „Brenner“-Romane nach den Drehbüchern von Roman-Autor Wolf Haas, Regisseur Wolfgang Murnberger und Schauspieler und Kabarettist Josef Hader:

  • „Komm süßer Tod“ (2000).
  • „Silentium“ (2004),
  • „Der Knochenmann“ (2009)
  • „Das ewige Leben“ (2015).

Die „kongeniale Literatur-Adaption“ durch das Triumvirat überzeugte die namhaft besetzte Jury, bestehend aus Schauspieler Dietmar Bär, Produzentin Gloria Burkert, Regisseur Hajo Gies, „TV-Spielfilm“-Redakteurin Martina Kalweit, Filmwissenschaftler Prof. Dr. Karl Prümm und Rheinland-Pfalz Kultursommer Chef Prof. Dr. Jürgen Hardeck.

Mit dem ROLAND 2015 wird die Auszeichnung erstmals an ein Kinoformat vergeben, das zudem seinen Ursprung außerhalb Deutschlands – in Österreich – hat. Die Jury begründete ihre Entscheidung u.a. mit der „einzigartigen Tonalität der vier Filme mit einfallsreichen Details, genauem Timing und perfekt geschriebenen und inszenierten Szenen.

Nicht zuletzt durch diese Elemente setzt sich die Reihe positiv von den meisten Krimiproduktionen ab. Sie hat das Genre Krimi auf der großen Leinwand neu belebt und könnte im besten Fall Antrieb für deutsche Kinoproduktionen sein.“

Die Verleihung des ROLAND ist im Rahmen der großen Abendgala am 19. September ab 20 Uhr mit Musik, der Verleihung des Deutschen Kurzkrimi-Preises und prominenten Gästen aus der Film- und Krimiszene.

Pressemitteilung  © Pressebüro „Tatort Eifel“
c/o projekt2508 GmbH. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tatort-eifel.de.