Rundwanderweg um dem Marother Waldsee/ Roßbach

Der Marother Waldsee

ist neben der Klingelwiese, der Krombachtalsperre und dem Postweiher der vierte ausgewiesene Badesee im rheinland-pfälzischen Teil des Westerwalds. Der Waldsee hat eine Fläche von 10ha und erstreckt sich über eine Länge von 600m.

Maroth

am Westrand des Oberen Westerwalds ist ein alter Grenzort. Der durchfließende Grenzbach trennte früher das Königreich Preußen vom Herzogtum Nassau, heute ist er Grenze zwischen dem Westerwaldkreis und dem Landkreis Neuwied.

Rund um den  Marother Waldsee oder die Kuhheck von dem ich schon einiges gehört habe und der ein Geheimtipp sein soll. Die Wanderung startet am Sportplatz in der  Ortsgemeinde Roßbach, gelegen an einem Seitenarm des Holzbaches und einem Nebenfluss der Wied.

Naturschutzgebiet
Naturschutzgebiet
Blick ans andere Ufer zum Campingplatz

Da ich keine Wanderkarte dabei habe sehe ich mich erst mal nach einem Wegweiser um. Nix, weit und breit keiner da. Zum Glück war eine nette Dame gerade unterwegs, welche mir  kurz erklärte wo es lang ging. Kurz die Hauptstraße überqueren und dann direkt nach rechts abbiegen ( neben einer Holzfabrik). Weiter erstmal geradeaus um dann wieder nach rechts einen Haken zu schlagen.

Na gut,  dann eben auf gut Glück weiter bis in Dorf runter und wieder nachgefragt. Nach links abbiegen vor der Hauptstraße, diese ein Stück entlang laufen und die nächste wieder nach rechts abbiegen. Gesagt – getan und es geht über weiter über freies Feld mit Blick eine schöne Landschaft mit Feldern und grünen Waldflecken. Jetzt geht es jetzt hinein in das Holzbachtal und wandert man hinein in den Marother Wald. Und dann endlich, ich konnte es kaum fassen ein Wegweiser zum Waldsee.

Wegweiser zum Marother Waldsee

Rätselnd stehe ich vor dem Wegweiser und überlege kurz, gehe ich gerade aus oder biege ich  nach rechts ab! Meine Entscheidung fällt nach rechts  weiter zu laufen.  Wie sich herraus stellt, geht der Weg in  einen Trampelpfad über, der mal gerade so schmal ist, das nur ein Fahrrad drüber fahren könnte,  also im Gänsemarsch weiter. Rechts und links des Weges eine üppige, grüne Vegetation in verschieden Pflanzenformationen, wohlriechend und schön.

Eine kleine Brücke die über den Holzbach führt, überqueren und was erst gar nicht vorhanden war, nun wieder ein Wegweiser der sagt, wir sollen uns links halten. Ab da wird der Weg allerdings sehr matschig, ein weitergehen war ohne Gummistiefel echt unmöglich. Deshalb  wieder einen Haken machen und in den Wald hinein, wo allerdings der Weg ein ganzes Stück abdriftet und auf einem Baum ist ein Zeichen: Achtung Wildschweine 🙁  na toll, auch das noch. Habe aber keins gesehen, welch ein Glück.

Endlich lichtet sich der Wald und ich kann  auf dem Rundwanderweg weiter laufen, mit dem ersten Blick auf den Waldsee. Inzwischen haben wir ein wolkenlosen Himmel über uns, vom dem die Sonne brennt, auf unseren Sommer ist eben Verlass.  Weiter geht der Rundwanderweg geradeaus, mit Blick auf den See und dem Campingplatz. Jede Menge Angler sitzen am Ufer mit riesen Angelruten, die ich noch nie gesehen habe. Kurz bevor ich dort angelangt war, so erzählt mir ein junger Angler  er habe einen RIESEN BARSCH gefangen!  Beweis Foto zeigte er mir gerne, der Barsch wurde allerdings wieder in den Marother Waldsee zurück befördert.

Noch ein Stück den Waldsee entlang und nach links ein kurzes Stück und wieder nach links und man läuft direkt auf den Campingplatz zu. Dort kann man  eine Rast einlegen, im Biergarten der Gaststätte Seehaus.

Campingplatz Marother Waldsee
Campingplatz Marother Waldsee

Danach geht es  weiter  geradeaus über einen schönen geteerten Waldweg, bis man wieder das freie Feld erreicht, um dann den Weg zurück  zu laufen  der auch der Hinweg war bis zum Sportplatz.

Der Sportplatz Start und Ziel
  • Dauer so 1,5  Stunden je nach verweilen unterwegs
  • Der Weg ist durchgängig gut ausgebaut, bis auf ein kleines Waldstück das total matschig ist  und so auch für Familien mit Kindern gut geeignet.
  • Der Rundwanderweg ist leider mit keiner Markierung versehen, es gab einige Stellen, wo die Beschilderung fehlte.
  • Höhenunterschied keiner  ↑204m  ↓204m
  •   Auf Feld- und Waldwegen, zum Teil geteert!  Pfade einer;

Ein schöner und kaum belaufener Rundwanderweg zum Marother Waldsee, den jede Altersgruppe laufen kann. Nur mit dem Kinderwagen wird es auf dem Trampelpfad etwas schwierig. Noch eine kurze Ergänzung zu meinem Wanderbericht: Wer mit meiner Wegbeschreibung nicht zurecht kommt, einfach die netten Roßbacher  fragen oder sich eine Wanderkarte mitnehmen. Also liebe Wanderer, berücksichtigt das bei der Planung.

Wandere durch dein Leben Schritt für Schritt, geh nicht allein, nimm Freunde mit! Rutscht du mal aus, bleib ja nicht liegen, denn wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen!