Burg Blankenberg im Siegtal

Die Stadt Blankenberg liegt ca. 5,5 km östlich des Hennefer Stadtkerns unmittelbar an einer Schleife des Flusses Sieg. 1992 wurde Stadt Blankenberg in seiner Gesamtheit unter Denkmalschutz gesetzt und ist mit knapp 700 Einwohner die kleinste Stadt Deutschlands. Die artenreiche Vegetation und die unter Denkmalschutz stehende historische Stadt Blankenberg beherbergt wahre Schätze. Die Stadt Blankenberg hat eine mehr als 800jährige Geschichte, die an den Denkmälern, an Burg, Mauern und Türmen und an der Kirche ablesen kann.

Ein sehr schönes kleines, mittelalterliche Städtchen, das in Wirklichkeit gar keine Stadt, sondern als Ortsteil von Hennef mit grade mal 632 Einwohnern aufwartet und oberhalb der Sieg liegt. Es ist ein gemütliches mittelalterliches Kleinod – Städtchen mit einer wirklich sehenswerten Burg-Burgreste idyllisch auf einer Anhöhe im Siegtal gelegen, schon von weitem sichtbar, hoch oben auf einem Felssporn über der Sieg.

Im Jahr 1150 wurde die Burg  von den Grafen von Sayn errichtet. Sie schufen sich damit einen Mittelpunkt für ihr kleines Territorium, das sich auf den Ostrand der Siegburger Bucht und auf den Randhöhen des Bergischen Landes und des Westerwaldes erstreckte.

Vorbei an den alten Burgmauern, an denen Weinreben stehen, geht es in Richtung Katharinenturm und hinein in die Altstadt mit seinen Fachwerkhäusern. Eine Stadtmauer umschließt diese gut erhaltene Stadtanlage, die viele sehenswerte Fachwerkhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert besitzt.

 Ostern 2013 026

Viele bequeme Waldwege und traumhafte Pfade, weite Hochflächen und tiefe Wälder lassen das Herz jeden Wanderer höher schlagen. Der Burgweg, welcher in einer Schleife um die Stadt Blankenberg führt, gehört zu einem der 16 Erlebniswegen an der Sieg.  Unverwechselbar ist der Ausblick vom Stachelberg auf die Siegschleife.

 Anfahrt : Von Bonn/Siegburg in Richtung Hennef abfahren ! Bis zum Autobahnende fahren und an der Ampel links einordnen. Dann das neue Industriegebiet Hossenberg durchfahren in Richtung Eitorf und Stadt Blankenberg. Parken kann man unterhalb von Stadt Blankenberg an der “Steiner Mühle”.

Restaurants und Cafés im alten Stadtkern von Blankenberg, laden zum verweilen und genießen bei leckerem Kuchen ein. Zwei Museen, das Turmmuseum im Katharinentor und das Weinbaumuseum im Runenhaus, laden die Besucher ein, mehr über die Stadt und die Burg zu erfahren. Die Museen sind an den Sonntagen von April bis Ende Oktober von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Ein Ausflug zur Stadt Blankenberg ist unbedingt empfehlenswert, sie gleicht einer Reise in eine andere Zeit, vergleichbar mit der Stadt-Burg Braunfels in Hessen. Beide Städte bezaubern die Besucher mit ihrem mittelalterlichen Charme.

Foto Galerie Burg Blankenberg © Westerwaldblog