Der Wilhelmsturm in Dillenburg

Die Stadt Dillenburg liegt im Lahn Dill Kreis an der Ostflanke des Hessischen Westerwalds. Hier beginnt auch  der Fernwanderweg Rothaarsteig. Dillenburg ist vor allem durch die geschichtlichen Bezüge mit dem niederländischen Königshaus  ein beliebtes und touristisches Ziel.

Der Wilhelmsturm in Dillenburg

Der Wilhelmsturm

Der Wilhelmsturm beherbergt heute das Oranien-Nassauische  Museum in dem auf vier Etagen Gemälde und  alte Waffen gezeigt werden, sowie  das Standesamt von Dillenburg. Sehenswert sind auch die Kasematten: die unterirdischen Festungsanlagen, die täglich in einer Rundführung zu besichtigen sind. Highlight dieser Führung ist die Löwengrube mit seinem 62 Meter tiefen Brunnen und das Gefängnis.

Parkplätze in der Innenstadt von Dillenburg sind genügend vorhanden und auch überall ausgeschildert. Durch die historische Altstadt gelangt man zu einem Fußweg und zu den etwas steilen Treppenstufen zum oberen Schlosshof.

Wer nicht zu Fuß gehen möchte, eine Straße zum Schlosshof gibt es auch. Ich habe mich natürlich für die Treppenstufen entschieden. Das lohnt sich wirklich, denn man hat direkt eine tolle Aussicht auf Dillenburg.

Fotos  © Westerwald-blog.de